Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie nach dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG)


Die Ausbildung

In der malerischen ruhigen Atmosphäre von Bad Grönenbach bieten wir eine integrative Ausbildung zum tiefenpsychologisch fundierten psycho-logischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) in einer Ausbildungsgemeinschaft bestehend aus Pädagogen, Psychologen und Ärzten an. Durch die Ressourcen und Kompetenzen der verschiedenen Berufsgruppen ergeben sich in den gemeinsamen Aus- und Weiterbildungen Synergien, die für die spätere praktische Arbeit sehr von Nutzen sind. Auch soll in der Ausbildungsgemeinschaft eine gemeinschaftliche, berufsgruppenübergreifende Perspektive hinsichtlich Psychotherapie entwickelt und dabei die unterschiedlichen Perspektiven auch zur Ausbildung der eigenen psychotherapeutischen Identität und zur Formung einer erfolg- und für die Patienten/Klienten hilfreiche Therapeutenpersönlichkeit genutzt werden.

Erreicht werden soll dies über unser Ausbildungskonzept, dass drei bis vier ca. einwöchige Intensivseminare im Jahr vor Ort in Bad Grönenbach vorsieht. Dabei werden jeweils verschiedene Themen mit einem hohen Praxisanteil innerhalb der Woche in einzelnen Seminaren aneinandergereiht, bearbeitet.

Unser Konzept soll ermöglichen, dass die AusbildungsteilnehmerInnen auch während der Ausbildung berufstätig sind und weitgehend an ihrem jeweiligen Wohnort bleiben können.

 

Unsere Besonderheiten sind:

  • Größtmögliche Freiheit und Eigenständigkeit der Auszubildenden
  • Integrativer Ansatz und Wertschätzung anderer Psychotherapieschulen wie Gestalt- und systemische Therapie
  • Praxisverbundenheit
  • Betonung von Selbsterfahrung und eigener Persönlichkeits-entwicklung
  • Entwicklung einer gewährenden psychotherapeutischen Haltung, die das Schöpferische, Spiritualität und die Natur als Quellen mit einbezieht
  • Gemeinsame Erfahrungen in einer Ausbildunggemeinschaft
  • Kurze Wege und persönliche Betreuung
  • Unbürokratisch, kreativ und flexibel
  • Kompakte Seminarveranstaltungen über das Jahr verteilt, erlauben Zeit für sich zu nehmen, zu wachsen und sich in den Pausen zu erholen
  • exzellente Dozenten aus Theorie und Praxis des Berufsfeldes

Der Ausbildung liegt das Psychotherapeutengesetz zugrunde.

Auf den Seiten des Bundesministeriums finden Sie einen Überblick über die gesetzlichen Regelungen für die Psychotherapieausbildung nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (APrV) des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG).

 

Aufbau

Die Süddeutsche Akademie für Psychotherapie bietet die Ausbildungen zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) berufsbegleitend über fünf Jahre (oder in Vollzeit über 3 Jahre) an. Die Ausbildung umfasst alle in der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung genannten Bestandteile.

 

Sie dauert mindestens 4200 Stunden, und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab und führt zur Approbation und Kassenzulassung.

 

Pro Jahr sind 3 - 4 Intensivseminare von jeweils ca. einer Woche in Bad Grönenbach zu absolvieren.

Ein neues Curriculum beginnt jedes Jahr im April/Mai. Quereinstieg ist nach Absprache möglich.

 

 

Die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten umfasst dabei:

  • mind. 1200 Stunden praktische Tätigkeit an einer psychiatrisch klinischen Einrichtung
  • mind. 600 Stunden praktische Tätigkeit an einer psychotherapeutischen / psychosomatischen Einrichtung
  • mind. 600 Stunden theoretische Ausbildung
  • mind. 700 Stunden praktische Ausbildung (Behandlungsstunden)- mind. 150 Stunden Supervision
  • 160 Stunden Gruppenselbsterfahrung
  • 40 Stunden Einzelselbsterfahrung (früher erfolgte Einzelselbsterfahrung kann anerkannt werden)
  • 750 Stunden "freie Spitze"

 

Theoretische Ausbildung

Die mindestens 600 Stunden theoretische Ausbildung werden über einen Zeitraum von drei bis fünf Kalenderjahren in Intensivseminare angeboten. Die einzelnen Seminarreihen umfassen ca. 4-8 Tage, das heißt ca. drei einzelne Seminare pro Jahr vor Ort in Bad Grönenbach.

Einen Überblick über die aktuellen Seminare der Ausbildung finden Sie hier.

 

Psychotherapeut in Ausbildung - Klinikpraktikum (§2)

Für die 1.200 Stunden (bei Vollzeit 8 Monate) ergeben sich mehrere Möglichkeiten (z. B. acht Monate (1200 Stunden) in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie mit voller Weiterbildungsbefugnis oder vier Monate (600 Stunden) in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie mit voller Weiterbildungsbefugnis und vier Monate (600 Stunden) in einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik mit Psychiatrieweiterbildungsbefugnis oder vier Monate (600 Stunden) in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie mit voller Weiterbildungsbefugnis und vier Monate (600 Stunden) in einer Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Genaueres und welche Voraussetzungen die Kliniken haben müssen, erfahren Sie von uns. Es empfiehlt sich die Psychiatriezeit und die Psychosomatik möglichst an den Anfang der Ausbildung zu legen. Die weiteren 600 Stunden können Sie in einer Lehrpraxis oder in einer vom Sozialversicherungsträger anerkannte Einrichtung (z.B. Klinik für Psychotherapie oder Psychosomatik) ableisten. Die praktische Tätigkeit umfasst also mindestens 1800 Std., von denen ca. 8 Monate an den kooperierenden Kliniken abzuleisten sind. Für die Ausbildung sind uns zahlreiche Praktikantenstellen zugesichert, Auslandspraktika sind grundsätzlich möglich nach Anerkennung der Gleichwertigkeit durch das Landesprüfungsamt.

 

Eigene Behandlungsstunden (§4)

Mit den Behandlungsstunden kann nach der Hälfte der Ausbildung (2.100 Stunden) begonnen werden. Die Behandlungsstunden (mind. 700 Stunden) werden über die Kooperationspraxen erbracht und über die Institutsambulanz der SAP abgerechnet. Dabei werden die ersten 600 Behandlungsstunden im Verhältnis 1:4 supervidiert. Danach im Verhältnis 1:8. Von den ersten 150 Stunden Supervision müssen mindestens 50 Stunden Einzelsupervision sein. 

 

Selbsterfahrung

Die Selbsterfahrung umfasst 160 Stunden Gruppenselbsterfahrung und mind. 40 Stunden Einzelselbsterfahrung. Bereits früher erfolgte Einzelselbsterfahrung kann anerkannt werden.

 

Freie Spitze

Die freie Spitze kann durch praktische Tätigkeit, Behandlungsstunden oder zusätzlicher Theorieseminare bei der SAP, sowie in den Kliniken (bis zu 80 Stunden), weitere externe Theorie bis zu 40 Stunden (z.B. Lindauer Psychotherapiewochen/Universität), Peer-Group-Intervisionsgruppen (bis zu 60 Stunden) geleistet werden. Des Weiteren erkennen wir für zusätzliche notwendige Aufgaben, wie z. B. die Vor- und Nachbereitung von Behandlungen, 175 Stunden bei 700 Behandlungsstunden, 200 Stunden bei 800 Behandlungsstunden und 225 Stunden bei 900 Behandlungsstunden an.

 

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten nach §5 Abs. 2 Nr. 2b des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG)

Kosten/Finanzierung (KJP)

Die Kosten der Ausbildung werden durch Einnahmen gedeckt, die durch die ausbildungsbegleitende Behandlung von Patienten entstehen.

Eine Ratenzahlungen erleichert die Finanzierung zusätzlich.

Bewerbung für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte mit folgenden Bewerbungsunterlagen. Sie können Ihre Bewerbung auch gerne per E-Mail an uns schicken.

Für die Aufnahme in unsere Ausbildung sind Ihre Bewerbungsunterlagen und danach ein Vorstellungsgespräch zum Kennenlernen notwendig.