Einführung in MSC – Achtsames Selbstmitgefühl                        (nach Germer & Neff)


Zielgruppe:

 

Das 2 – Tagesseminar richtet sich an alle Interessierten, Meditationserfahrung ist hilfreich, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.

 

Die Idee:

 

Widerfährt uns emotionaler Schmerz, so widerstreben wir diesem Erleben automatisch: Wir versuchen es zu bekämpfen, davor zu fliehen oder verstricken uns darin, was das Leid nur verschlimmert. Meist schämen wir uns und geben uns selbst die Schuld. Scham und Selbstverurteilung sind zentrale transdiagnostische Prozesse, die psychische Erkrankungen aufrechterhalten. Geborgenheit, Verbundenheit, Güte sowie die Fähigkeit, Fürsorge annehmen zu können, sind wichtige Aspekte des Mitgefühls, die notwendig sind, um belastende Emotionen effektiv zu regulieren. Studien belegen zunehmend die positiven Wirkungen von Selbstmitgefühl auf unser Wohlbefinden. Selbstmitgefühl erscheint zudem ein zentraler Wirkmechanismus in der Psychotherapie und im Achtsamkeitstraining zu sein. Neurowissenschaftliche Studien belegen auch, dass Training in Mitgefühl in helfenden Berufen vor Burnout schützen kann.

 

In den letzten Jahren wurden Interventionen entwickelt, die Mitgefühl mit uns selbst und mit anderen explizit trainieren. Das nicht-klinische Trainingsprogramm Mindful Self-Compassion (MSC) wurde 2010 von Christopher Germer & Kristin Neff in den USA entwickelt (www.centerformsc.org und besonders www.msc-selbstmitgefuehl.org ).   

 

Inhalt und Ziel:

 

Ein Workshop mit vielen praktischen und Selbsterfahrungsübungen + Theorieinputs für alle, die diesen Ansatz um Komponenten oder eine Haltung des Mitgefühls im Umgang mit der eigenen professionellen Person und im Umgang mit Klienten erweitern möchten.

 

Arbeitsweise:

 

  • Theoretische Inputs

 

und als Selbsterfahrung:

 

  • Meditationsübungen
  • Visualisierungsübungen
  • Austausch in Kleingruppen
  • Austausch im Plenum

MSC2020

19. Okt. 2020, 09:00 -

20. Okt. 2020, 18:00

Einführung in MSC

Umfang: 20 h

Seminargebühr: 350,00 €

Ort: Pappenheimerstr. 2, 87730 Bad Grönenbach

 Fortbildungspunkte sind beantragt

 



Hier gehts zum Anmeldeformular