Fachkunde EMDR


EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist mittlerweile nicht nur unfassend wissenschaftlich erforscht, sondern es ist als hochwirksame Methode anerkannt, um die Folgen psychischer Traumatisierungen nachhaltig zu behandeln.

Die Teilnehmer lernen EMDR auf praxisorientierte Weise kennen, theoretische Grundlagen wechseln sich mit Übungseinheiten, Demonstrationen sowie achtsamer Kleingruppenarbeit ab, so daß ein lebendiger Lernprozeß entstehen kann.

 

Das Curriculum gliedert sich in 3 Teile plus Supervision:

 

Im Einführungsseminar lernen die Teilnehmer Grundlagen der Psychotraumatologie kennen, Traumadiagnostik und traumazentrierte Anamnese sowie verschiedene Stabilisierungstechniken, die Indikationen und Kontraindikationen für EMDR. Außerdem erlernen sie das EMDR-Standardvorgehen mit seinen 8 Phasen, in einer Demonstration wird das Vorgehen veranschaulicht, so daß sie es in supervidierten Kleingruppen anwenden können.

 

Im Praxisseminar werden die bisherigen Erfahrungen mit EMDR besprochen. Der Umgang mit Blockaden im Verarbeitungsprozeß mit Hilfe des Einwebens wird vermittelt ebenso wie verschiedene ressourcenorientierte EMDR-Anwendungen. Das Standardvorgehen wird, erweitert mit dem Neu- Erlernten, in Kleingruppen vertieft.

 

Im Fortgeschrittenenseminar liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von fortgeschrittenen Anwendungen z.B. EMDR bei Akuttrauma, bei komplexer Traumatisierung, aber auch bei chronischen Schmerzstörungen, Phobien u. ä.. Hier kann auf die besonderen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen werden. Besonderes Augenmerk wird auf die Anwendung von EMDR bei komplexer PTBS gelegt. In Übungseinheiten erproben die Teilnehmer immer wieder verschiedene Aspekte dieser EMDR-Anwendungen.

 

Die Supervision dient dem Ziel, daß EMDR von den TeilnehmerInnen als vielseitige Methode in den täglichen Handwerkskoffer integriert werden kann. So sollen hier eigene Fälle und Fragen eingebracht werden. Bei Bedarf werden einzelne Aspekte vertieft oder auch gezielt geübt um die Sicherheit in der Anwendung zu erhöhen.

 

Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Curriculum.

 

Zwischen den einzelnen Teilen des Curriculums ist erwünscht, daß sich die Teilnehmer in regionalen Übungsgruppen organisieren, in denen sie das Erlernte selbständig übend vertiefen können.

 

Mit dem Abschluß dieses vollständigen Curriculums können die TeilnehmerInnen die EMDR-Fachkunde erwerben, um die Abrechnungsgenehmigung für EMDR im Rahmen einer Behandlung der gesetzlichen Krankenversicherung zu beantragen.

 

Voraussetzungen zur Teilnahme:

 

  • Approbation als PP, KJP, Facharzt oder Ausbildungsteilnehmer in weit fortgeschrittener Ausbildung;
  • Möglichkeit, eigenständige Traumatherapie durchzuführen;
  • Bereitschaft zur Selbsterfahrung;

 Seminarleitung:

 

Petra Del Monego, Psychologische Psychotherapeutin.

 

Seit 2001 in eigener Praxis (TP) tätig, seit 2008 mit Schwerpunkt Traumatherapie; zertifizierte EMDR- und Traumatherapeutin (DeGPT), zertifizierte Dozentin für Traumatherapie und KV-zugelassene Supervisorin (TP, Traumatherapie) und als solche an verschiedenen Ausbildungsinstituten tätig; u.a. Weiterbildungen in verschiedenen traumatherapeutischen Methoden (PITT bei Dr. Reddemann, Brainspotting bei David Grand, Ego-State-Therapie bei W. Hartmann, TRIMB bei Ellen Spangenberg)

 

 



EMDR- Theorie

Theorie Einführung

24. Juli. 2020, 15:00 -

25. Juli. 2020, 19:30

 
Praxiseminar

04. Sep. 2020, 15:00 -

05. Sep. 2020, 19:30

 

Theorie Fortgeschrittene

06. Nov.  2020, 15:00 -

07. Nov.  2020, 19:30

 

Kurszeiten:

9:00 bis 13:00  und

15:30 bis 19:30

EMDR Theorieseminar Teil I-III

Umfang:  48    h

Ort: Pappenheimerstr. 2,

87730 Bad Grönenbach

Fortbildungspunkte sind beantragt

 



EMDR-Gruppensupervision

19. März. 2021, 14:00

18. Juni 2021,     14:00

 

Kurszeiten:

14:00 -18:00

 

Umfang:  10   h

Ort: Garching an der Alz

Fortbildungspunkte sind beantragt



 

Die Gebühr für die Fachkunde (Theorie und Supervision) beträgt Euro: 1.260 €

 

Es ist nur eine Buchung der kompletten Fachkunde möglich. Wie weisen darauf hin, dass für den Erhalt der Fachkunde EMDR bei der KVB noch 40 Stunden Therapie an eigenen Patienten (5 abgeschlossene EMDR Behandlungsabschnitte)  nachgewiesen werden müssen.

Hier gehts zum Anmeldeformular