Institutsambulanz

 
Die Ambulanz-Tätigkeit kann über Lehrpraxen an Ihrem Heimatort oder bei approbierten Therapeuten/Ärzten in Ihrer eigenen Praxis ausgeübt werden.

Die Ambulanz besteht seit 2002 durch die Ermächtigung der KV.

Neben der Ausbildung zum PP und KJP können über die Ambulanz alle erforderlichen Behandlungsstunden abgerechnet werden für

  1.    Fachgebundene Zusatzbezeichnung Psychotherapie für Ärzte
  2.    Fachkunde Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  3.    Fachkunde im Rahmen der Nachqualifizierung (für PP und KJP mit Approbation, für den Eintrag ins Arztregister)
  4.    Fachkunde Psychoanalyse und Zusatzbezeichnung Psychoanalyse (Ärzte)
  5.    Fachkunde Gruppenpsychotherapie

Die Behandlung kann bei Approbation in eigener Praxis oder in Lehrpraxen (Ausbildung PP und KJP) am jeweiligen Heimatort erfolgen. Die Abrechnung erfolgt über die SAP Ambulanz. Qualifizierte Supervision muss, soweit erforderlich, gewährleistet sein.

Die Einnahmen aus der Ambulanztätigkeit erhalten Sie Quartalsweise und zeitversetzt. Sie können nach der ersten Quartalsabrechnung eine Abschlagszahlung nach Antragstellung erhalten.

Die Telefonzeiten der Institutsambulanz sind Dienstag bis Freitag von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr, Telefon: 08334-986064.

Kontakt



Powered by eZ Publish™ CMS Open Source Web Content Management. Copyright © 1999-2010 eZ Systems AS (except where otherwise noted). All rights reserved.