Startseite / AGB

AGB

AGB

Allgemeine Gesch├Ąftsbedimgungen der S├╝ddeutschen Akademie f├╝r Psychotherapie

Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen f├╝r Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der S├╝ddeutschen Akademie f├╝r Psychotherapie (SAP) Bad Gr├Ânenbach, gelten f├╝r alle Veranstaltungen der SAP in der zum Zeitpunkt der Anmeldung g├╝ltigen Fassung. Abweichende Vereinbarungen erkennt die SAP grunds├Ątzlich nicht an, es sei denn, sie h├Ątte ausdr├╝cklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Anmeldung

Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen m├╝ssen schriftlich erfolgen. Nach Eingang der  Anmeldung erh├Ąlt der Kursteilnehmer eine schriftliche Platzzusage; erst dann ist die Anmeldung wirksam.

Die eingehenden Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs ber├╝cksichtigt. Im Falle einer m├Âglichen ├ťberbuchung einer Veranstaltung wird der Teilnehmer benachrichtigt und erh├Ąlt einen Platz auf der Warteliste.

Rechnung

Mit der Anmeldebest├Ątigung erh├Ąlt der Kursteilnehmer eine Rechnung ├╝ber die H├Âhe der Geb├╝hr der Veranstaltung bzw. Ausbildung.

Diese Geb├╝hr ist innerhalb des in der Rechnung genannten Zahlungsziels f├Ąllig. Eine Kursteilnahme ist nur nach vollst├Ąndigem Ausgleich des Rechnungsbetrages vor Beginn der Veranstaltung m├Âglich. Ratenzahlungen sind nur mit Zustimmung der SAP m├Âglich.

Teilnehmer die an der gesamten Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten teilnehmen erhalten eine Gesamtrechnung. Diese Rechnung ist in Raten zu bezahlen, n├Ąheres unter Finanzierung.

Das gleiche gilt für teilnehmende Ärzte, die das gesamte Curriculum gebucht haben.

Kursabsage durch den Veranstalter

Die Absage von Fortbildungskursen vor Beginn oder auch w├Ąhrend der Veranstaltung, z. B. bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder bei Ausfall eines Dozenten, h├Âherer Gewalt oder gleichartiger, nicht vom Veranstalter zu vertretender Gr├╝nde, bleibt vorbehalten. Insbesondere besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Dozenten zur Durchf├╝hrung des Seminars.

Absagen oder notwendige Programm├Ąnderungen, insbesondere ein Wechsel des Dozenten, werden dem Teilnehmer so rechtzeitig wie m├Âglich mitgeteilt.

Die entsprechende Teilnahmegeb├╝hr wird dann r├╝ckerstattet, ggf. anteilig, wenn eine Veranstaltung vorzeitig beendet werden muss. Eine weiter gehende Haftung wird nicht ├╝bernommen, au├čer in F├Ąllen vors├Ątzlichen oder grob fahrl├Ąssigen Verhaltens seitens der SAP.

R├╝cktritt durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer hat die M├Âglichkeit, von einer bereits gebuchten Veranstaltung zur├╝ckzutreten. Die R├╝cktrittserkl├Ąrung muss schriftlich erfolgen, m├╝ndliche Stornierungen sind ausgeschlossen. Es gilt das Eingangsdatum der R├╝cktrittserkl├Ąrung bei der SAP.

R├╝cktrittsregelungen:

  1. Bei R├╝cktritt wird eine Bearbeitungsgeb├╝hr von Euro 50,- erhoben, bei allen Selbsterfahrungsgruppen betr├Ągt die Stornogeb├╝hr 10 % der Kursgeb├╝hr.
  2. Bei R├╝cktritt innerhalb von 6 Wochen vor Beginn einer Veranstaltung werden 50 % der Teilnahmegeb├╝hr berechnet
  3. Bei 21. Tagen oder k├╝rzer vor Veranstaltungsbeginn wird der Gesamtbetrag in Rechnung gestellt.
  4. Wird ein Ersatzteilnehmer gestellt, f├Ąllt nur die Bearbeitungsgeb├╝hr in H├Âhe von 50,- EUR an.

Bei kurzfristigem R├╝cktritt (z.B. Krankheit) empfehlen wir zur Abdeckung der R├╝cktrittsgeb├╝hren (Seminargeb├╝hren, evtl. Reise- Hotelkosten) eine Reiser├╝cktrittsversicherung. Bei den meisten Versicherern muss die Reiser├╝cktrittsversicherung innerhalb von 10 Tagen nach Platzzusage erfolgen.

Schweigepflicht

F├╝r alle Veranstaltungen gilt uneingeschr├Ąnkte Schweigepflicht bzgl. pers├Ânlicher Mitteilungen und Geschehnissen in den Gruppen.

Seelische Belastbarkeit

Zielsetzung der Seminare ist die Aus- und Weiterbildung. Eine psychotherapeutische Behandlung findet nicht statt. Insofern ist die Voraussetzung zur Teilnahme an den Veranstaltungen eine normale seelische und k├Ârperliche Belastbarkeit. Diese hat der Teilnehmer vor seiner Anmeldung eigenverantwortlich abzukl├Ąren. Es wird keine Haftung von der SAP ├╝bernommen.

Urheberschutz

Fotografieren, Video- und Filmaufnahmen sowie Tontr├Ągeraufnahmen sind in allen Fortbildungsveranstaltungen ohne ausdr├╝ckliches vorheriges Einverst├Ąndnis des Veranstalters untersagt. Der Betrieb von Mobiltelefonen ist w├Ąhrend der Veranstaltungen nicht erlaubt.

Die ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberechtlich gesch├╝tzt und d├╝rfen nicht ÔÇô auch nicht auszugsweise ÔÇô ohne ausdr├╝ckliches vorheriges Einverst├Ąndnis des Veranstalters vervielf├Ąltigt werden. Gleiches gilt auch f├╝r Arbeitsunterlagen, Filme und Bilder, die den Kursteilnehmern im Internet zur Verf├╝gung gestellt werden.

Datenschutz

Die mit der Anmeldung ├╝bermittelten Daten werden vom Veranstalter elektronisch gespeichert. Die Speicherung und weitere Verarbeitung der ├╝bermittelten Teilnehmerdaten erfolgt unter Beachtung des Bundes- und Landesdatenschutzgesetzes.

Teilnahmebescheinigung

Nach Bezahlung der Seminargeb├╝hr und ├ťberpr├╝fung der Teilnahme durch das Sekretariat und evtl. der Erf├╝llung der vertraglichen Verpflichtungen erh├Ąlt der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Haftung

SAP haftet w├Ąhrend der Veranstaltungen nicht f├╝r Besch├Ądigungen, Verlust oder Diebstahl von mitgebrachten Gegenst├Ąnden gleich welcher Art.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, ber├╝hrt dies die G├╝ltigkeit der ├╝brigen Bestimmungen nicht. Im Falle einer ung├╝ltigen Bestimmung tritt eine g├╝ltige Regelung, deren Sinn und Zweck der Bestimmung nahe kommt.

Gerichtsstand ist Memmingen.